Firmengeschichte

Das Unternehmen Fa. Schieck-WLT hat seinen Ursprung aus der Fa. AMI DODUCO, einem international operierenden US-amerikanischen Unternehmen (Technitrol-Gruppe) mit den Haupttätigkeitsfeldern "elektronische und metallische Komponenten".

AMI DODUCO arbeitete bereits 40 Jahre erfolgreich in den Produktsegmenten "Löten von Kontakten aus Wolfram und Edelmetallen" sowie "Baugruppen aus Stahl und Buntmetallen".

Hans Schieck, ehemals Leiter dieser Produktsegmente und Mitglied des Führungskreises der Fa. AMI DODUCO, übernahm im Jahr 2000 im Zuge des "Outsourcing" die Kunden, Produkte, Produktion, Betriebsmittel sowie die Kernmannschaft (Management – buy – out).

Auf Basis dieses vorhandenen Potentiales und "know how´s" fand am 25.02.2000 die Gründung des Unternehmens Fa. Schieck-WLT durch H. Schieck statt. Im Fokus (damals bis heute) standen die Metallverarbeitung, insbesondere die "Wärmebehandlung" und die Herstellung metallischer und löttechnischer Verbindungen jeglicher Art auf dem Gebiet der industriellen Technologie.

Im Gründungsjahr 2000 fand ebenfalls noch der Umzug vom Gelände der Fa. AMI DODUCO zum heutigen Firmenstandort in die angemieteten Räume in der Wilhelmi-Straße 1a in Sinsheim statt. Weitere Maßnahmen zur Vergrößerung der Produktionsfläche wurden notwendig, so dass (im Folgejahr 2001) durch Anmietung einer weiteren Fertigungshalle die Lötkapazität für die Herstellung großvolumiger Baugruppen aus CrNi-Stahl gewährleistet werden konnte.

Ein weiterer fundamentaler und wesentlicher Fortschritt im Wachstum des aufstrebenden Unternehmens Fa. Schieck-WLT wurde im Jahre 2002 mit der Zertifizierung DIN EN ISO 9001:2000 – ISO / TS 16949:1999 getätigt. Dieser sehr hohe Standard der Qualitätssicherung und Qualitätsgarantie ist gerade im "Automotive", KFZ-Zuliefer- bzw. vieler technisch anspruchsvoller weiterer Bereiche, ein Garant  für notwendige Kundensicherheiten.

Eine Erweiterung/Ausbau des Zertifizierungsgrades wurde mit der ISO 14001:2004 (Umweltaudit) im Jahre 2007 geschaffen.

Von Beginn der Aktivitäten der Fa. Schieck-WLT bis heute wurden im Sinne einer kontinuierlichen Erweiterung kundenbezogener Dienstleistungen weitere Betriebsmittel für die Rohrbearbeitung, Dichtigkeitsprüfung sowie der Widerstrands- und WIG-Schweißprüfung in Betrieb genommen.

Was den Bereich der IT/EDV angeht, wurden sowohl die Betriebsdatenerfassung, ein Meßraum mit Datenanschluß und -Sicherung, ein ERP-(Wirtschafts)-System, MS Office an allen Büroarbeitsplätzen auf neuestem "Windows- und Office-Stand" installiert und kontinuierlich upgedatet. Nicht zuletzt wurde für den Bereich der Kundenberatung/Kundenunterstützung ein CAD System mit 3D-Datenaustausch installiert.

Unser Ziel ist es, bei einem sehr hohen Einsatz von "know how" in allen Bereichen, maximale Kundeneffizienz, Kundenzufriedenheit und Kundensicherheit in der Zusammenarbeit mit unseren Partnern zu erreichen und garantieren.